Theaterpädagogische Programme
für Kinder und Jugendliche:
 
Diese Programme können in der zeitlichen Ausführung, der Thematik 
und den Teilnehmenden variiert werden.
 
Es ist eine Vielzahl an Themen, die im Programm behandelt werden, möglich.Beispiele hierfür sind:
  • Interkulturelles Training, Mobbing, Inklusion, Freundschaft, Sexualität...
Diese Programme werden für die jeweilige Teilnehmergruppe passend ausgearbeitet.
 
 
Weiterer Bestandteil des theaterädagogischen Programms sind Schulungen in den Bereichen „Sprache und die Art zu sprechen“ und Körpersprachetraining, Coaching für Präsentationen und Auftritte, Grundlagenvermittlung der Theaterpädagogik und theaterpädagogischen Handelns, theaterpädagogischen Spielen und dergleichen mehr. . .

 

Der Art Durchführung dieser Seminare sind keine Grenzen gesetzt. Sie können zum Beispiel im Rahmen folgender Veranstaltungen stattfinden:

 

  • "Szenen im Wechsel": Hierbei handelt es sich um ein Kurzprojekt (1-2 Wochen) zusammen mit einer Klasse. Dieses Programm beinhaltet die eigene Entwicklung eines eigenen Stückes mit abschließender Aufführung


  • Bei der Durchführung von Projektwochen: Hier können vielfältigste Themen theatherpädagisch in Gruppenarbeit ausgearbeitet und aufbereitet werden


  • Inszenierung und Begleitung des Klassenspiels an Waldorfschulen

 

 

 
 
"Inklusion" - Arbeit mit einer Kooperationsklasse: